Nachrichten

Der Irakkrieg ist an der Finanzkrise schuld

Freitag, 29. Februar 2008 , von Freeman um 13:11

Der Krieg im Irak kostet Amerika 50 bis 60 mal mehr als die Bush-Regierung vorhergesagt hat und ist der Hauptgrund für die aktuelle Hypothekenkrise, welche die Weltwirtschaft bedroht, sagte der Nobelpreisträger für Wirtschaft Joseph Stiglitz.

Der ehemalige Vizepräsident der Weltbank sagte, dass der Krieg den USA 3 Billionen Dollar kosten wird (3'000 Milliarden), im Vergleich zu den 50 bis 60 Milliarden welche 2003 vorhergesagt wurden.

Professor Stiglitz erzählte der Chatham House Denkfabrik in London, dass das Weisse Haus die Kriegskosten jetzt auf $500 Milliarden schätzt, nur diese Zahl ist völlig untertrieben und berücksichtigt nicht den Aufwand für die medizinische Betreuung der Kriegsinvaliden und die andere Folgekosten.

Dieser Krieg ist der zweitteuerste in der US-Geschichte, nachdem II. Weltkrieg, und der zweitlängste seit Vietnam, sagte er.

Die Ausgaben für den Irakkrieg sind der versteckte Grund für die Kreditkrise, weil die US-Zentralbank auf den massiven Abfluss an Finanzen wegen des Krieges, mit einer Flut an billigem Geld in die US-Wirtschaft reagiert hat.

Die Finanzaufsicht hat weggeschaut und Geld wurde an jeden geliehen, der nicht gerade im Koma lag” sagte er.

Dies hat zur Immobilienblase geführt und der Konsum boomte. Das Resultat ist nun, die US-Volkswirtschaft ist in einer Rezession und konfrontiert den nächsten Präsidenten mit dem grössten Budgetdefizit in der Geschichte, sagt er.

Das Geld welches jede Woche für den Krieg ausgegeben wird, reicht aus um das Analphabetentum auf der ganzen Welt zu beseitigen, sagte er.

Einige Tage der Kriegskosten würden reichen um die Krankenversicherung der amerikanischen Kinder zu decken, die keine haben, sagte er.

Die Öffentlichkeit wurde vom Weissen Haus aufgefordert, die Kriegskosten zu ignorieren, wegen dem Irrglauben, er würde sich irgendwie von alleine zahlen oder durch das irakische Öl oder durch die Alliierten.

Als die Bush-Regierung in den Krieg mit dem Irak zog, haben sie offensichtlich nicht viel über die Kosten nachgedacht. Der oberste Wirtschaftsberater Larry Lindsey sagte damals, die Kosten würden sich auf $100 bis $200 Milliarden belaufen... für diesen kurzen Moment der Ehrlichkeit wurde er dann gefeuert.

Der damalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld reagierte darauf mit 'Quatsch', und die Zahl welche die Regierung sich ausdachte war $50 bis $60 Milliarden. Wir haben errechnet, dass die Kosten eher $3 Billionen sein werden.

Drei Billionen ist eine sehr konservative Zahl, die wahren Kosten werden wahrscheinlich viel höher sein.

Fünf Jahre nach Kriegsbeginn, gibt die USA ungefähr $50 Milliarden alle drei Monate an direkten Militärkosten aus, sagte er.

Professor Stiglitz und eine weitere Ökonomin der Clinton-Regierung, Linda Bilmes, haben ein Buch geschrieben, “The Three Trillion Dollar War”, in dem durch ihre Forschung die wahren Kosten des Krieges zusammengestellt wurden, wobei die Kosten für den Irak selber nicht enthalten sind.

Einer der grössten Diskrepanzen, ist das Fehlen der langfristigen Pflege- und Sozialkosten für die verletzten Soldaten, die jetzt frühere tödliche Angriffe schwer verletzt überleben, wegen der Schutzbekleidung.

Das Verhältnis zwischen Verletzen und Todesfällen in einem normalen Krieg ist 2 zu 1. In diesem Krieg wird zugegeben sind es 7 zu 1, aber die wirkliche Zahl ist etwa 15:1.“ Bei bisher 4'000 offiziellen Gefallenen, wären das 60'000 Verwundete und Invalide.

Fast 100’000 Soldaten wurden mit schweren psychologischen Störungen bisher diagnostiziert und Soldaten welche die meisten Einsätze machen, sind noch gar nicht zurückgekehrt.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    50 Mrd.$ / Quartal = 200 p.a. x 5jahre = 1 Billion ... die 2 Billionen Differenz sind dann für die Behandlung der 60.000 Verwundeten und Invaliden (also rnd 33 Mio / Verwundetem) ?

    wie dem auch sei; bei aller Auflistung ist mir das Geschrei nach einem neuen Krieg noch unerklärlicher

  1. Ohne Irakkrieg wäre der Dollar ein paar Jahre bis vielleicht ein Jahrzehnt später kaputt gegangen, aber es ist nicht der Grund dafür.

    Der Grund ist das es eine ungedeckte Papierwährung ist und zweitens weil der Dollar uneingeschränkt gedruckt wird.

    Der Euro wird dann den gleichen Weg gehen, aus den gleichen Gründen.

  1. Anonym sagt:

    Warum heißt es dass krieg das größte geschäft ist obwohl man dann doch 3 bio. USD schulden hat?

  1. Naturseele sagt:

    Wenn schon die Menschen , insbesonders die US-Bürger, den absoluten Wahnsinn des Krieges anhand der über 1 Millon toten Iraker und den Unzähligen die noch an den Spätfolgen und zugefügten Vergiftungen (Urangeschosse u.a.) leiden und sterben werden, nicht erkennen und begreifen, vielleicht dann wenigstens über die absurden Kosten!
    Was könnte man damit sinnvoll eingesetzt alles machen und erreichen!
    Hoffentlich wachen die Menschen endlich auf.
    Danke für den Artikel.
    Was auch gut wäre, wenn Du Freeman die Quellen oder Links mit angeben würdest, damit man sich da selbst noch weiter informieren kann. Dies tut Deiner wertvollen Arbeit keinen Abbruch.

  1. Anonym sagt:

    @anonym 17:07 Überleg doch mal, das Geld bekommen die Waffenkonzerne, aber die Schulden hat der amerikanische Staat, also die Steuerzahler. Deshalb ist Krieg das beste Geschäft, nämlich für die Kriegsindustrie.

  1. Anonym sagt:

    Nun ratet mal, WARUM wohl der größte Rüstungskonzern den EU-Knebel-Vertrag diktiert hat!

  1. Anonym sagt:

    @anonym 14:23 Du rechnest wie wenn der Krieg morgen fertig wäre. Dieser wird aber noch lange andauern... laut John McCain noch 100 Jahre.

  1. Anonym sagt:

    McCain ist ein seniler, alter Trottel und hat gar nix zu sagen!
    Nur keine Sorge - wir packen das schon. :-)

  1. Anonym sagt:

    Wieso müssen wir SO viel steuern zahlen? Das müsste doch mittlerweile klar sein, oder nicht?

    ZINS (ZINSESZINS)

    DAS, ist der ALL-EINIGE Grund!

    Wiso geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander?

    UND: Wieso können immer mehr (in welcher Form auch immer) ihre Schulden nicht mehr zurück zahlen?

    Was passiert, wenn immer mehr Schuldner, ihre Schulden nicht mehr zrückbezahlen können?

    Wem gehört die ganze Welt?

    Zum leichteren Verständniss:

    Wem gehört Deutschland?:

    http://www.youtube.com/watch?v=_4FzvwtHKLs

    Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent:

    http://video.google.de/videoplay?docid=-2537804408218048195&q=gib+mir+die+welt&total=80&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0

    ... müsste doch langsam mal klar sein!

  1. Anonym sagt:

    Zerfall des $-Systems

    "Der Irakkrieg ist an der Finanzkrise schuld"

    Was ? Es ist genau umgekehr, der Irakkrieg ist die Folge der Finanzkrise, oder besser gesagt der Krise des $-Systems. Man versucht mit dem Krieg und dem geraubten Kriegsgut den Zerfall des $-Systems hinauszuziehen.

    Jemand hat das wiztig gesagt, der Irakkrieg finanzieren China und Japan, damals die grössten Besitzer der $-Blüten, Irak stützt den $ natürlich auch. Schon der Napolen hat erkannt, dass der Krieg den Krieg ernähern muss.

    Aber mit Iran können sich die $-Freunde abschminken, davon wird nichts. Da sitzen die Chinesen schon zu gut im Sattel und sie können die Sateliten und nicht nur, sehr gut abschiessen, das wissen die $-Freunde, oder nennen wir sie die "Staatengemeinschaft". Die Russen haben auch keine Interesse an neuem Afghanistan.

    Die $-Freunde können noch grössere Show als 911 abziehen, auf das Mitleid bei den "Staatengemeinschaft" sollen sie nicht mehr rechnen. Auch die Angela wird die Zeichen erkennen müssen.

    Dzuk

  1. Anonym sagt:

    Was wurde gemacht? Krieg!
    Was wurde Erreicht? Leid!
    Was hat es gekostet? Viel!
    Wer hat profitiert? Wenige!(Reiche)
    Wer bezahlt? die große Masse!
    Was wird daraus gelernt? Nichts!!!

    Jetzt wäre das ja noch zu entschuldigen wenn die Menschheit (Masse) nicht schon immer und immer wieder die gleichen Fehler machen würde.

    Ist sie
    Zu blöd?
    Zu ignorant?
    zu naiv?
    zu feige?

    oder haben sie vieleicht gar keinen freien Willen sind damit fremdgesteuert und somit Sklaven.

    Warum lassen sie sich benutzen?
    Denn die Soldaten kommen aus dem Volk!

    Sind das alle Masochisten den sie finanzieren auch noch ihr eigenes Leid (Tod,Verwundung,Psychische Zerstörung, Armut).

    Da glauben immer noch die Meisten
    sie wären frei und hätten eine eigene Meinung.

    Dann leben sie ja freiwillig in einem rießigen Irrenhaus.

    Da braucht mann nicht intelligent
    zu sein um das zu verstehen,
    aber selbst die Intelligentesten
    begreifen das scheinbar nicht.

    Der Beweiß für die Gehirnwäsche!

  1. Anonym sagt:

    Tja, da fragt man sich doch. Wie lange sich Menschen eine solche Regierung gefallen lassen. (Ich meine nicht nur die Amerikaner, wir deutschen sind genauso duldsam, unsere Regierung wirft das Geld zwar nicht für Krieg raus, dafür aber eben für z.b. Subventionen für Grosskonzerne, die dann abwandern).

  1. Anonym sagt:

    @ 10:51

    die leute sind nicht blöd nicht naiv nicht ignorant oder feige?

    einfach nur ungebildet!

  1. Anonym sagt:

    Die Masse ist einfach denkfaul. Das ist alles. Sie konsumieren lieber, sie verdrängen lieber. Sie stecken den Kopf in den Sand und hoffen, dass es vorbei geht.

    Sie könnten soviel bewirken und empfinden sich doch als so ohnmächtig. Dabei haben die Mächtigen so viel Angst vor ihnen. So viel Angst, dass sie sich immer wieder neue Lügen ausdenken, um die Massen zu täuschen.

    Nur begreift das kaum einer von den Ohnmächtigen.

  1. Anonym sagt:

    Macht euch bewusst:
    Eigentlich hat jeder Mensch gleich viel Macht. Die Macht der freien Enscheidung.
    Nutzt eure Macht !

    Ich WEISS nichts ?
    MACHT nichts ?

    Gut gibts heute Internet !
    Informiert euch und entscheidet. :-)

  1. Anonym sagt:

    Die Bevölkerung wird von den Politikern manipuliert und ignoriert. Wenn man den Leuten nur Lügen vorsetzt und sie wie dummes Vieh behandelt (Brot und Spiele), dann stumpfen sie ab und verblöden. Das ist erwünscht, dann kann man mit ihnen alles machen. Gut zu wissen, dass man wenigstens selbst noch Gut und Böse unterscheiden kann.
    Dieser Krieg ist eindeutig böse und man hätte die vielen Menschen nicht töten dürfen. Der Schaden und die Kosten sind extrem groß. Mit diesem Geld hätte man viel gutes tun können. Man könnte Seitenweise über dieses Thema schreiben, aber das wichtigste wäre, dass zukünftig keine bösen und sinnlosen Kriege von charakterlich zweifelhaften Politikern angezettelt werden können. Die Militärausgaben sollte man in allen Ländern der Erde auf ein Minimum reduzieren und dafür sorgen, dass die Menschen in der 3-Welt etwas zu essen haben.

    Warum schleimen die europäischen Politiker alle um die Gunst von diesem Bush? Haben die alle kein Rückgrad oder sind sie alle gekauft?

  1. Anonym sagt:

    Natürlich ist der Krieg daran schuld. Geld und Energie wird eingesetzt und verpufft und tötet zusetztlich neue Energien (junge Menschen). Krieg ist eine sinnlose enorme Zerstörung von Energie, die wir zunehmender ernster betrachten sollten. Keaton