Nachrichten

Die Lüge über islamischen Terror

Dienstag, 26. Juli 2011 , von Freeman um 17:00

Wenn man die Aussagen der Medien und der Islamophoben sich anhört, dann muss es in Europa nur so vor Anschlägen der Islamisten wimmeln. Die sicherheitsgeilen Politiker warnen uns dauernd davor, die Islamhetzer begründen ihre ganze fremdenfeindliche Ideologie damit und die Medien verkünden sofort wenn ein Anschlag passiert, das müssen radikale Muslime als Täter gewesen sein, obwohl noch gar nichts über die Urheberschaft bekannt ist. Haben wir ja jetzt deutlich mit Oslo gesehen, worüber ich hier geschrieben habe.

Die angeblichen Terrorexperten haben sich bei den ersten Interviews im TV wegen Oslo sofort festgelegt. Es war Al-Kaida ganz klar, oder Muammar al-Gaddafi, der Bösewicht schlechthin, gegen den die NATO-Länder einen Bombenkrieg führen. Der bisherige "übliche Verdächtige" Osama Bin Laden ist ihnen abhanden gekommen, den können sie nicht mehr als grossen Drahtzieher nennen. Jetzt stehen sie da wie begossene Pudel. Kein islamischer Terroranschlag. So ein Mist auch. Sie sind unglaubwürdig und haben sich lächerlich gemacht. Siehe Video unten.

Terrorbericht 2010 von Europol:



Wie sehen aber die Fakten aus? Laut Europol wurden in der EU im Jahre 2010 insgesamt 249 Terroranschläge ausgeführt oder vereitelt. Jetzt kommts. Nur gerade drei davon gehen aufs Konto von Islamisten, wie der Europol-Bericht zeigt. Mit 246 Terroranschlägen vom vergangenen Jahr in der EU haben die Islamisten überhaupt nichts zu tun gehabt. Separatisten waren für 160 Anschläge verantwortlich, Linke sowie Anarchisten-Gruppen für 45 Anschläge, steht im Europol-Bericht "TE-SAT 2011".

Bei den drei Anschlägen die man den Islamisten zuschreibt wurde niemand getötet oder verletzt. Doch, der eine Attentäter hat sich in der Toilette seines Hotelzimmer in Kopenhagen am 11. September selber Verletzungen zugezogen, als sein Gebastel verpuffte. Und in Stockholm am 12. Dezember brachte sich der Terrorist selber um. Das war alles.

Und was meint ihr sagen die Zahlen für das Jahr 2009 aus? Insgesamt fanden 294 Terroranschläge statt. Wie viele davon wurden von Islamisten verübt? Ein einziger. Ja, von 294 Anschlägen nur 1 in Italien. Dabei war dieser kein Anschlag im eigentlichen Sinne, sondern ein sogenannter Ehrenmord. Von den 294 Terroranschlägen 2009 in Europa führten 237 sogenannte Separatisten durch, 40 linke Gruppen und 4 die Rechten.

Das heisst, 99 Prozent aller Terroranschläge sind von anderen Gruppierungen durchgeführt oder rechtzeitig entdeckt worden, hauptsächlich von Separatisten. Woher kommt dann die Behauptung und die allgemeine Annahme, radikale Islamisten bedrohen uns? Und sobald ein Anschlag irgendwo passiert, werden sofort und automatisch die Moslems dafür verantwortlich gemacht. An andere Tätergruppen denkt man gar nicht. Hat das mit einer massiven Angstmacherei, Gehirnwäsche und Propaganda zu tun? Ganz sicher.

Die Frage die sich daraus ergibt, wer steckt dahinter und wer profitiert davon? Wer will den Islam als abscheulich und verachtungswürdig darstellen? Es können nur die sein, die damit einen Krieg gegen sie begründen können, im Inland wie im Ausland. Da wären mal die politische Führung und Militärs aller NATO-Staaten, denn sie führen viele Kriege gegen moslemische Länder, wie in Afghanistan, Irak, Jemen, Sudan, Somalia und Libyen. Sie müssen die Bevölkerung ihrer Länder so hintrimmen, dass die Kriege gerechte Kriege sind, also Kreuzzüge wie Bush über den Irak gesagt hat, mit der Lüge, wenn wir sie nicht dort bekämpfen dann sind sie hier.

Dann gibt es die antidemokratischen Politiker und Sicherheitsexperten, die unbedingt einen Polizeistaat errichten wollen, mit totaler Überwachung und Einschränkung der Freiheitsrechte, was sie bereits erfolgreich umgesetzt haben. Sieht man jetzt wieder. Kaum ist ein Tag nach Oslo vergangen, wird sofort in Deutschland über die Notwendigkeit einer Vorratsdatenspeicherung diskutiert. Die Faschisten kommen aus ihren Löchern gekrochen und verlangen das. Es wird die Frage gestellt, "brauchen wir wegen Oslo schärfere Sicherheitsgesetze?" Klar brauchen wir die, eine Kamera in jeder Wohnung, oder noch besser, ein Gedankenlesegerät, denn auch du könnst Terrorist sein.

Dann gibt es Politiker, Rassisten und religiösen Fundamentalisten, welche die Bevölkerung gegen Moslem aufhetzen, weil sie in ihnen den Grund für alle gesellschaftlichen Probleme sehen, den Untergang des Abendlandes, der Verlust des Glaubens, die Überfremdung, die Zersetzung der Moral, die Vermischung der Rassen, die Arbeitslosigkeit, ihre eigenes Versagen im Leben und für was sie noch alles als Sündeböcke herhalten müssen. Rattenfänger nutzen diese Lüge um Schäfchen zu gewinnen, oder um Bücher zu verkaufen. Dabei war es einer der ihren, eines ihrer Geisteskinder, der in Oslo die Anschläge verübt hat.

Also muss diese antimuslemische Hetze bewusst inszeniert, von ganz oben kommen und gewollt sein. Da muss eine ganze professionelle Propagandaequipe dahinter stecken, denn nur so ist diese einseitige Meinungsmanipulation zu erklären, wenn 99 Prozent der Anschläge von ganz anderen verübt wird, über die man aber nichts oder sehr wenig hört. Eine unglaubliche Tatsachenverdrehung und Fälschung der Realität. Die Medien müssen massiv beeinflusst und kontrolliert werden, um das zu erreichen.

Ich würde sogar sagen, die Medienhuren werden bezahlt, um so schlecht über den Islam zu reden. Denn anders kann man die einseitige Berichterstattung nicht erklären. Oder sie sind völlig blind und taub, dazu inkompetent und sollten ihren Job wegen Unfähigkeit aufgeben. Jeder ehrliche Journalist muss doch an Hand der Fakten sofort erkennen, da stimmt was nicht an diesem einseitigen Bild. Nach einer kurzen Recherche würde man den Europol-Bericht finden, der was wirklich passiert belegt.

Diese mächtige, kriegsgeile, rassistische, faschistische Gruppe, welche Islamhetze betreibt und die Medien kontrolliert, gibt es aber überall, wie die Ziocons, wie der Medienmogul Rupert Murdoch. In England, Frankreich, Holland, Australien, Kanada, den Vereinigten Staaten und ... Israel! Sie haben dem Islam den Krieg erklärt. Warum? Dafür gibt es viele Gründe. Es sind die Ressourcen die man stehlen will, es ist die Kultur und Lebensweise, die dem Kapitalismus im Weg steht, es ist der Zionismus, der nur durch eine Opferrolle existieren kann.

Ein Hauptgrund ist aber, weil ihnen der jahrzehntelange Feind mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion abhanden gekommen ist. Den gab es nicht mehr. "Was, wir haben keinen Feind mehr den wir bekämpfen können? Einer der unsere Militärmaschinerie rechtfertigt. Das geht aber nicht." Deshalb musste ein neuer her, der islamische Terror ... und wenn sie ihn selber erfinden mussten und müssen.

So wurde Al-Kaida und Osma Bin Laden erfunden, eine Kreation der westlichen Geheimdienste. Nützliche Idioten die angeheuert, ausgebildet, finanziert und bewaffnet wurden, um wo immer es in die geopolitische Strategie passt eingesetzt zu werden. War so in Afghanistan, im Balkan, in Tschetschenien, im Irak, in Jemen für die Kriege und in Amerika und Europa für die Anschläge. Und siehe da, auch in Libyen wird der afrikanische "Ableger" der Al-Kaida unterstützt, um gegen Gaddafi zu kämpfen.

Der beste Feind ist einer der überall und nirgends ist. Auch einer der immer genau dort ist wo man gerade einen Krieg führen will. Einer den man auch nie endgültig besiegen kann. Das garantiert den endlosen Krieg und wir wissen, Krieg ist das beste Geschäft, garantiert gigantische Profite. Ausserdem lenken Kriege von anderen Problemen ab und man kann jede Kritik an sich selber als unpatriotisch und als Kollaboration mit dem Feind hinstellen. Dumm sind sie ja nicht, diese Kriegshetzer, denn es funktioniert.

Ja es funktioniert, denn die Bevölkerung der westliche Länder lassen sich ohne grossen Widerstand diesen Bären aufbinden, spätestens seit dem 11. September 2001. Die grösste Lüge des Jahrhunderts wurde mit einem selbstinszenierten Anschlag fabriziert. Osama Bin Laden und seine 19 Helfer haben erfolgreich Amerika angegriffen, es waren die Moslems, so steht es in den Geschichtsbüchern. Deshalb der Krieg gegen den Terror, der tatsächlich einer gegen Terra ist, gegen uns alle.

Es wird behauptet, die Islamisten haben nicht nur die beste und teuerste Luftverteidigung der Welt stundenlang ausgetrickst, sie haben sogar die Militärzentrale der Supermacht USA, das Pentagramm, ohne Gegenwehr genau getroffen. Ausserdem haben sie alle physikalischen Gesetze an diesem Tag ausschalten können, in dem sie mit ZWEI Flugzeugen DREI Wolkenkratzer in Fallgeschwindigkeit zum Einsturz brachten und komplett pulverisiert. Von den 200'000 Tonnen Stahl und Beton blieb fast nichts übrig, alles zerbröselte zu Staub. Die reinste Magie.

Ja das glauben die meisten Leute, weil man es ihnen so im Fernsehen erzählt hat. Und die Glotze lügt nie. Ihren eigenen Augen und Menschenverstand trauen sie nicht, nein, wenn das Fernsehen etwas sagt dann muss es stimmen. Ausserdem, eine westliche demokratische Regierung würde nie lügen, niemals fast 3'000 seiner eignen Landsleute umbringen. Es müssen die radikal islamischen Terroristen gewesen sein. Alles andere würde ja unsere heile Welt zerstören, an die wir doch so fest glauben. Wir sind die Guten und sie sind die Bösen.

Dabei zeigt die Geschichte, der Vietnamkrieg wurde auch mit einer Lüge begründet und damit 57'000 eigene Soldaten in den Tod geschickt. Der "Golf von Tonkin" Zwischenfall hat nie stattgefunden, der als Kriegsgrund angegeben wurde. Und der Krieg gegen den Irak wurde auch mit der Lüge über Massenvernichtungswaffen uns verkauft, die nie gefunden wurden und Saddam Hussein nicht hatte. Alle Kriege basieren auf Täuschung und Lügen, damit die Bevölkerung einem Angriff zustimmt.

Wie sagte schon AH? Die Lüge muss nur gross genug sein, dann glaubt sie jeder.

Und so glauben auch die Menschen jetzt, wenn ein Bombenanschlag irgendwo passiert, müssen es islamische Terroristen sein. Das ist ihnen ins Hirn eingebrannt worden. Blöd ist nur wenn es sich anders herausstellt. Wenn die Propaganda so gut funktioniert, dass daraus eigene Monster entstehen. Wenn sich blonde, blauäugige Christen so aufhetzen lassen, so inbrünstig an eine unheimliche Gefahr glauben, dass sie tatsächlich den Islam als grössten Feind für die Menschheit ansehen und selber zu Terroristen werden und völlig unschuldige Jugendliche aus den eigenen Reihen bestialisch hinrichten.

Jetzt auf einmal erkennt man, ach, das ist ja einer von uns, der so böse ist und Menschen kaltblütig ermordet. Selbstverständlich nur ein Einzeltäter, ein Verrückter, ein Geisteskranker. Da steckt kein System dahinter. Keiner will zugeben, es ist das Resultat einer 10 Jahre langen massiven Hetze, Aufstachelung und Propaganda. Man ist betroffen, vergiesst Krokodilstränen und fragt, wie konnte das passieren?

Damit bewahrheitet sich die Geschichte über den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe: "Die Geister die ich rief, werd’ ich nun nicht los."

Was die Medien tunlichst verschweigen, bei Anders Behring Breivik handelt es sich um einen christlichen Zionisten, und dass die Rechtsradikalen in Europa sich mit dem Apartheid-Regime in Israel zusammengetan haben und gemeinsam die Moslems verfolgen. Siehe als Beispiel den Islamhetzer Geert Wilders, für den sie in Israel den roten Teppich herauslegen und als Freund betrachten. Hier haben sich Faschisten und Rassisten auf beiden Seiten ideologisch getroffen, nach dem Motto: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

Was ARD-Terrorexperte Rainald Becker am Freitag sagte: "... all das lässt die Sicherheitsbehörden ziemlich sicher vermuten, dass es ein islamistischer Hintergrund sein könnte ..."



KenFM über Oslo und Al-Kaida:

insgesamt 43 Kommentare:

  1. Neutrino sagt:

    Ich zitiere mal den schweizer Friedensforscher Daniele Ganser aus einem Interview bezüglich Terror-Lügen als Kriegsgrund:
    D. Ganser: "Diese Geschichten zerfliegen, aber in der Anfangsphase spielt der Terror eine zentrale Rolle und der kann durchaus manipuliert sein, nur braucht es eine gewisse Zeit, bis man das rekonstruieren kann."
    M. Vogt: "Nur bis man das rekonstruieren kann sind natürlich die politischen Fakten längst geschaffen"
    Daniele Ganser: "So ist es. Das ist der Nachteil des Historikers, er kann... ich kann jetzt zu ihnen sprechen und sagen, dass wir in den 70er Jahren einen inszenierten Terroroanschlag hatten und ein Zuschauer kann das nachvollziehen und sich klar werden, dass es inszenierten Terror gibt. Aber eigentlich sind wir beide [als Historiker] immer ein bisschen zu spät dran, weil es schon eine Zeit lang her ist seit den 70ern, aber der Erkenntnisgewinn, der jetzt da ist, der darf doch nicht unterschätzt werden, weil es bedeutet, dass wir uns defakto heute durch keinen Anschlag zu irgendeiner politischen Haltung instrumentalisieren lassen sollten. Das heißt weder zu Fremdenhass, denn es ist nichts anderes als Fremdenhass was in Moment passiert; Was mit den Muslimen jetzt eigentlich passiert, das hatten wir schonmal mit den Juden, das sind eigentlich garkeine Menschen mehr sondern Terroristen und Tiere, ja die wurden so runter gestämmt in den letzten 8 Jahren und zwar über den 11.9. und andere Anschläge die ungeklärt sind, die sind immernoch ungeklärt! Und da muss man sehr aufpassen weil die Friedensforschung, für die ich mich sehr interessiere, die macht eine klare Auffassung, sie sagt: "Zu erst wird gespalten, zwischen ..(?). danach wird abgewertet, das sind nur noch Würmer, Tiere, was auch immer und danach kommt ganz am Schluss das Auslöschen der abgewerteten Gruppe..."

  1. xabar sagt:

    Besser kann man es nicht mehr sagen!

    Aber besonders gut erkannt wurde, dass der sog. freie Westen, also der westliche Imperialismus, sich mit der Antiislamhetze und mit dem neuen Feindbild Islam sein eigenes Grab gräbt.

    Warum?

    1. Sie schaffen so viele 'Sicherheitsgesetze', dass von der Freiheit und Demokratie, die sie vorgeben am Hindukusch und anderswo zu verteidigen, zuhause nichts oder fast nichts mehr übrigbleibt und der verdutzte Bürger sich fragt: 'Was, ihr wollt dort die Freiheit gegen das Mittelalter verteidigen und schafft, damit das besser geht, hier unsere Freiheiten ab?'

    2. Sie führen an den verschiedensten Orten Kriege, die kaum noch erklärt werden und überdehnen damit die eigenen Kapazitäten derart, dass der staatliche Bankrott und der Verfall ihrer Währungen nicht mehr fern ist und damit der Zusammenbruch der eigenen ökonomischen Machtbasis und des Sozialstaates, den sie einst als Reaktion auf 'die Bedrohung des Kommunismus' schufen. Sie schießen sich selbst ins Bein und provozieren angesichts des Massenelends, das sie schaffen, nicht nur den arabischen Frühling, sondern auch den spanischen und vielleicht sogar den israelischen, sie produzieren damit ihre eigenen Totengräber: die demokratischen Massenbewegungen.

    3. Sie machen sich in den Regionen, in denen sie ihre Kriege führen, bei der Bevölkerung, aber auch bei bislang mit ihnen befreundeten Regierungen (siehe Pakistan oder Irak) so unbeliebt, dass ihnen die lukrativsten Aufträge entgehen und sie zusehen müssen, wie die Chinesen oder Russen ihnen zuvorkommen und die besten Brocken wegschnappen. Sie vergessen bei all ihren Kriegen die Diplomatie und die Erkenntnis, dass gute freundschaftliche Beziehungen mehr bringen als die bestgeplantesten Kriege. Der Iran ist das beste Beispiel. Er hat die besten Diplomaten und nicht ohne Grund.

    4. Sie schaffen ihre eigenen Terrorismus durch ihren 'Kampf gegen den Terrorismus', der ihnen eines Tages über den Kopf wachsen kann, wie damals die Nazibewegung über den Kopf der Weimarer Demokratie wuchs.

    5. Auf den Kampf gegen den Islam fixiert, müssen sie zwangläufig andere Regionen ihres bisherigen Einflusses wie Lateinamerika vernachlässigen, wo sich ein linkes Regime nach dem anderen etabliert: Ekuador, Bolivien, Venezuela, Nicaragua, Uruguay, Paraguay.. - die bolivarischen Revolutionen erhalten endlich Luft zum Atem, weil der Bedrücker woanders engagiert ist, wo er sich auch noch restlos verzettelt.

    Die Hybris erinnert an die der Nazis vor 70 Jahren: mit der einen Eroberung nicht zufrieden, mit dem 'Anschluss' nicht zufrieden, mit der fast vollständigen Besetzung Europas nicht zufrieden, musste auch noch der dickste Brocken, nämlich die Sowjetunion, mit der man einen Nichtangriffspakt hatte, treubrüchig überfallen werden, womit man sich restlos übernahm und am Ende mit leeren, blutigen, zerfetzten Händen dastand.

    Macht nur so weiter: Ihr habt Geister gerufen, die ihr nun nicht mehr loswerdet! Eure eigenen Totengräber.

  1. TPE sagt:

    Kann mir hier bitte jemand kurz erklären warum UK
    40 "not specified attacks" gelistet haben könnte.
    Laufen dort nur Elite Terroristen rum die keine Spuren hinterlassen?

  1. Matthias sagt:

    Wirklich zauberhaft - doch rein zufällig natürlich, wird es aber noch passieren, dass der Christen-Ayatollah im Knast zum Islam konvertiert, nur damit der Appetit der Medien-Allesfresser wieder angeregt wird und Speichel produzieren kann.

  1. Kama sagt:

    Im Prinzip ist heute der Islam fuer den Westen das gleiche wie damals die Juden es fuer die Nazis waren.
    Leider.

    Da kann man nur mit Aufklaerung entgegen arbeiten und hoffen das es nicht wieder so weit kommt wie letztes mal. Auf dem besten Weg dahin simma ja.
    Leider.

  1. Die Islamhetze ist zum Kotzen. Mir als Christ tun die Muslime aus meinem Bekanntenkreis leid, nicht nur die, alle Muslime die darunter zu leiden haben. Sie werden auf offener Straße als Terroristen und noch mehr schlimmen Wörtern unterster Schublade beschimpft. Weil sich unser Mittelstand dank Springer und Konsorten auf die Muslime hetzen lässt. Die Elite freut's, sie ist aus der Zielscheibe raus und kann weiter in Ruhe Champagner schlürfen.
    Dabei sind die Muslime die ich kenne Akademiker mit Job und bestens integriert.

  1. Unmissverständlich auf den Punkt gebracht, danke Freeman!

    Möge Deine wertvolle Aufklärungsarbeit für eine bessere und friedlichere Welt sorgen!

  1. Abu Din sagt:

    Lecko Mio, was für ein Text.

  1. Walid1981 sagt:

    Leute Ihr musst Mal langsam aufwachen!

    Warum die sogenannte Elite den Islam bekämpft ist eindeutig. Es geht schon lange nicht mehr um das Öl oder andere Sachen. Ich weiss viele von Euch glauben leider nicht an Gott oder an die 3 monotheistischen Religionen. Aber die Religionen Judentum,Christentum,Islam sind von Gott. Die Thora, die Bibel, der Koran sind Gottes Wort. Die Infiltrierung des Judentum und des Christentums ist eine andere Geschichte. Die Elite hat sich das Judentum und das Christentum für ihre Interessen korrumpiert.
    Der Islam ist die jüngste Religion und (auch wenn Ihr es nicht verstehen wollt) "die Wahrheit". Das weiss die Elite, die den Satan anbeten. Ihr Vorgehen gegen den Islam hat für Sie ebenfalls religiöse Aspekte. Es kommt nicht von ungefähr, warum der Islam von Jahr zu Jahr wächst. Obwohl die Elite den 11.September den Moslems angehängt haben, ist das Gegenteil passiert. Es sind mehr Menschen in diesen 10 Jahren zum Islam konvertiert als jemals zu vor. Ihr Masterplan hat die Elite für 2012 geplant, wo Sie die Menschen unter absoluter Kontrolle halten möchten. Die neue Serie V- Die Besucher ist wie schon Ihr auf der Seite erwähnt eine grosse Propaganda, Mind-Control etc. Serie. Ich kann Euch eins sagen. Nur Gott kann uns gegen die Elite führen. Den die Elite wird von Satan geführt. Der Sieg kann nur durch den Glauben an den einzigen Gott erreicht werden.
    Bedenkt meine Worte. Die Elite kämpf systematisch gegen den Islam, weil Sie wissen DAS ES DIE WAHRHEIT IST. Danke

    Alles Gute

  1. m. sagt:

    Rückwärtsrudern wird zur Zeit sehr ambitioniert betrieben und scheint echter Anwärter für ne neue Disziplin bei den Olympischen Spielen zu werden.

    Bei d e m Meisterhetzer weiß man von nix mehr. Totale Amnesie

    http://hiram7.files.wordpress.com/2009/02/mekka-deutschland.jpg

    http://freigeist.wiki-site.com/images/thumb/8/89/Der_koran.jpg/250px-Der_koran.jpg

    .

  1. Das gleiche Spiel wie damals mit uns Deutschen, es werden Lügen verbreitet ala Judenverfolgung, Angriffskrieg ect. augebaut auf ungenauen Aussagen von sogenannten "Opfern"
    Ich es trifft sie nicht noch härter wie es jetzt schon teilweise ist!

  1. drdre sagt:

    Was ist dazu noch zu sagen höchstens: die Desinformation ist die Information des 21 Jahrhunderts.

  1. Diese Islamistenhetze geht mir langsam auf den Geist.Es ist unglaublich wie man versucht die Menschen zu beeinflussen.Leider ist es so, das es die Schlafschafe sind, die sich so derart manipulieren lassen von Medien.80 % von denen kann man eh nicht mehr helfen.Die sind so verbohrt in ihrer Welt.Wie soll das noch Enden...oh mam oh man.

  1. Truth2011 sagt:

    Selam Aleykum meine Brüder & Schwestern

    DIESER ARTIKEL MÜSSTE IN DIE GESCHICHTSBÜCHER, hier wird genau erklärt was in den letzten 10 Jahren passiert ist, es ist für jeden DENKENDEN - eigentlich sogar für jeden NICHTDENKENDEN - Menschen verständlich!

    Zu diesem Artikel fällt mir ein Vers vom Koran ein, den ich hier nicht enthalten will und der richtet sich an die Zionisten und Konsorten von Gotteshassern!

    "Sie möchten Allahs(Gott) Licht auslöschen mit ihren Mündern, doch Allah(Gott) wird Sein Licht vollkommen machen, auch wenn die Ungläubigen es hassen."
    [61.8]


    Danke Freeman, für die heutige Gute-Nacht-WAHRHEITS-Geschichte!!

  1. aslan1992 sagt:

    -kontrolle und bestimmung über der gedanken der bevölkerung
    -ablenkung

    das sind die 2 dinge die mir einfallen wenn ich an den funktion der massenmedien denke. sie dienen den regierenden nur als instrument.
    ich schaue mir selten filme an und noch seltener empfhele ich einen weiter aber "wag the dog" kann man sich in diesen zusammenhang ruhig geben.
    2 kurze ausschnitte:
    http://www.youtube.com/watch?v=M-FXkj-r9Mc
    http://www.youtube.com/watch?v=gNDmDZi05dY

    von anfang bis ende alles gelogen zum thema bin laden zum beispiel. ich erinnere an die khobar towers bombe. folgendes bild zeigt den krater der angeblichen lkw bombe http://www.erichufschmid.net/KhobarTowersBomb.JPG
    es müssten mehr als 150 tonnen tnt für so etwas benutzt werden um einen krater dieser größe zu erschaffen. dies kann unmöglich der fall gewesen sein. aber wenn die menschen schon glauben das ein flugzeug ein hochaus aus einem stahlgerüst zum einsturz bringen kann sodass nichts weiter als staub übrig bleibt ja dann überrascht mich nichts mehr.

  1. Mardelli sagt:

    danke freeman sehr guter artikel, dass sollten sich mal die idi*ten von pi-news anschauen.

  1. peri sagt:

    Danke Freeman für den Artikel!

  1. Anti NWO sagt:

    erstmal danke freeman,

    wür die jenigen die es nicht wissen...

    ISLAM BEDEUTET FRIEDEN !!!

  1. Branko sagt:

    Hier die Stellungsnahme von meinem Arbeitskollegen:

    "Die einzige genannte Quelle, die hier genannt wird, ist die Tabelle von Europol. Der Rest ist die Meinung eines Einzelnen, genauso propagandistisch wie die meisten anderen Artikel zu diesem Thema. Wahrheitsgehalt fragwürdig! Siehe Zitat TA.

    Wer glaubt denn wirklich, dass alle Anschläge islamistischen Hintergrund haben? Al-Kaida und Osama sind frei erfunden?
    Es gibt eine mächtige, kriegsgeile, rassistische, faschistische Gruppe, welche Islamhetze betreibt? Wo, wer, wie? Na, wenn das keine Propaganda ist…

    Für mich ist eines klar, es gibt überall auf der Welt Ausfälle in der Gesellschaft, ob nun Einzelfälle wie der in Norwegen oder andere von anderen Gruppen oder Einzelpersonen, die radikale islamische Bewegung ist sicherlich nur ein Teil des Ganzen, aber es gibt sie sicherlich.
    Und klar ist sicherlich auch, dass es viele Fronten gibt, auch auf der "westlichen" Seite gibt es sicher einige Menschen/Gruppen, die alles Islamische oder in Ihren Augen fremde am liebsten vernichten würden. Ich denke, das war schon immer so."

    Was soll man dazu antworten?

  1. Buddha sagt:

    medien sind meiner meinung nach nichts anderes als ein verbund der kreuzritter des kapitals, die im auftrage des großkapitals in den krieg ziehen!

    deswegen gibt es die verdummung des volkes und die offenkundige fehlinformation des selbigen um hass gezielt für ihre ziele einsetzen zu können! wie schon gesagt meine meinung!

  1. El. sagt:

    Welche Ziele hat der islamistischen Medienterror ?

    Im Jahr 2010 war nur bis November 3648 Toten bei den Autounfällen, mehr als in den 3 WTC Gebäuden ums Leben gekommen sind.

    Für diejenige, die die Ereignisse nicht verfolgen, es wurde kein Krieg in Folge dieser Autounfälle ausgelöst, kein Land wurde willkürlich überfallen, nicht mal die direkte Nachbarn Deutschland, obwohl die Anzahl der Toten bei dem Nachbar Polen wesentlich höher ist..

    Dem gegenüber stehen in 2010 0 (sprich Null) Opfer des islamistischen Terrors in Deutschland. Man könnte denken, dass es vernünftig wäre, etwas weniger Mittel für die Terrorismusbekämpfung und die Überwachung der Bürger stecken, und statt dessen in die Sicherheit auf den Strassen. Nein, diese wirtschaftliche Rechnung ist der Bundesregierung nicht bekannt. Mit ein bisschen Intelligenz kommt man zum Ergebnis, dass in dem islamistischen Terror der Medien gar keine Bekämpfung des "islamistischen Terrors" steckt, sonder ganz andere Ziele, aber welche ?

    Man kann sagen, deswegen 0 Todesopfer, weil die Antiterrorprevention so effektiv ist, was spricht dagegen die Antiunfallprevention auch zu verstärken ?

    Auch die Ärztefehler haben 2010 mehr Tote verursacht mindesten 87, als der islamistische Terror. Man kann davon ausgehen, dass der Druck der Gesundheitskosten, der von der betrügerischen Pharmaindustrie angeheizt wird, siehe z.B. das Verschleudern von 400 Mio. € für die Impfungen gegen die s.g. "Schweingrippe" 2009/10, die gar nicht gab. Auf diesem Beispiel sieht man deutlich, das der Terror der Pharmaindustrie wesentlich relevanter für die Gesellschaft ist, als der islamistische Terror.

    Und da gibt es noch die Terrorexperten, die immer sofort wissen, zur Erinnerung, 9/11 wurde in 2 Tage entschlüsselt, die gleiche Sorte der Experten entscheidet über die Billionen, die im Zuge der "Finanzkrise", "Eurokrise" an die Spekulanten gegangen sind. Bei diesen Beträgen ist der Terror wirklich nur ein Peanut.

    Das alles verstärkt den Eindruck, dass die s.g. "Elite" auf die Idee kam, dass man das Personal der Bundesrepublik wie Hunde behandeln kann und soll.

    "Es war Al-Kaida ganz klar"

    Wenn man berücksichtigt, dass Al-Qaida eine Datenbank der CIA islamischen Agenten war/ist, dann können wir die Frage so stehen lassen, wir wissen nicht.

    "ein Geisteskranker" wird sehr häufig eingesetz, um die politischen Gegner zu liquidieren, siehe Lafontaine, der Arme wollte die Macht der Banken beschränken, solche Ideen haben ein kurzes Leben, so was geht natürlich in einer westlichen Demokratie nicht.

    Signed El.

  1. QWERTZ sagt:

    Und diese Verleumdungen gegen die Muslime äußert dieser Experten-Hampelmann obwohl wie er sagt zu der Zeit seiner Verleumdung schon bekannt war das der Täter ein Norweger ist.

    Von den Intellektuellen, Politikern, Journalisten, Akademikern, Philosophen, Polizisten, Humanisten, Lehrern, Beamten, Bürgern und Wissenschaftlern halte und erwarte ich nix doch von jenen die von sich behaupten religiös zu sein also sich ihrer Verantwortung vor GOTT und den Menschen bewusst zu sein erwarte ich vollen Einsatz und äußerste Anstrengung.

    Leider gibt es keine christlichen oder muslimischen Geistlichen in diesem Land die diesen Namen verdienen oder traut sich ein Pfarrer, Imam oder Rabbiner in der nächsten Sonntagspredigt Freemans Artikel vorzutragen (Ausnahmen wie Drewermann gibt es und diese achte ich sehr doch diese wurden bereits abgesägt)?

  1. ebiel sagt:

    etwas Allgemeines,
    die Schweizer haben jetzt die Möglichkeit sich öffentlich mit Namen (und Foto, wenn man möchte) und Berufsbezeichnung auf einer Internetseite einzutragen und sich öffentlich und ohne Angst dazu zu bekennen, dass sie Zweifel haben bezüglich der offizellen 9/11 Version.

    Die Internetseite lautet 911 untersuchen: http://911untersuchen.ch

  1. wheezzl sagt:

    Sehr guter Artikel, danke... diese Islamhetze geht mir sowas von auf den Sack... ist echt unglaublich wie fast überall nur die selbe Scheisse geschrieben wird. Hier noch eine Ausnahme aus dem Guardian. Super geschrieben finde ich... ab und zu kann man den Guardian schon gebrauchen :)

    http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2011/jul/24/charlie-brooker-norway-mass-killings

  1. aslan1992 sagt:

    http://www.eutimes.net/2011/07/norway-premier-begged-putin-to-stop-massacre-planned-by-elites/

    "According to the FSB, Stoltenberg first learned of this plot against his country this past Wednesday after reading a “top secret” report prepared for him by the Norwegian Intelligence Service (NIS) on the late March computer attack against Norway’s top military leaders that showed them involved in a conspiracy with Britain’s MI5 Security Service and the United States Central Intelligence Agency (CIA)..."

    premierminister stoltenberg soll wohl mehr oder weniger über die geplante operation bescheid gewust haben.

  1. QWERTZ sagt:

    @ Ebiel @Freeman,

    Ist so eine Seite wie http://911untersuchen.ch nicht auch für Deutschland oder besser auf internationaler Ebene möglich, schließlich hat 9/11 internationale Auswirkungen?

    Gibt es unter den Bloglesern keine Webdesigner/Informatiker etc. die so ein Projekt auch für Deutschland oder international aufsetzen können/wollen?

  1. Blume sagt:

    Danke für den informativen Artikel, Freeman.

    @Xabar: ich lese immer wieder gerne deine Kommentare, da ich sie sehr informativ finde. Danke, Weiter so!

  1. loere sagt:

    ja wir werden in den dunkelsten ecken von nazis regiert warscheilich können sie es nicht verarbeiten mit ah!!! oder sind zu dumm wahrscheinlich haben ein geilheitsgefühl dabei wenn sie unschuldige ermorden aber die werden schon sehen was sie davon haben Man muß aus der vergangenheit lernen und nicht sie in der gegenwart ausspielen macht ihr mal weiter scheiß zion dreck ihr werdet alle absaufen.. die natur duldet keine nazis

  1. Condy sagt:

    Israel und die Anschläge des 11. Septembers: PressTV-Interview mit Dr. Alan Sabrosky, jüdisch-US-amerikanischer Experte für Militär- und Sicherheitsfragen.

    http://www.youtube.com/watch?v=CR-bUmCjv5s&feature=player_embedded

    Wenn das mal nicht's ist.

  1. truthteller sagt:

    Insgeheim sehnen die sich doch einen Anschlag herbei um den Lybien-Krieg und ihren lange geplanten Iran-Krieg rechtfertigen zu können..

    Ich habe mal eine Frage:

    "Wäre es möglich das die USA Pleite gehen? Wollen die Republikaner einfach "Resetten" um dann wenn sie gewählt werden neustarten zu können?"

  1. Ramazan sagt:

    Vielleicht solltest du noch erwähnen das auch ein "sogenannter Ehrenmord" mit dem Islam nichts zu tun hat, auch wenn du das natürlich gemeint hast.. vielleicht verstehen das ein paar Leute falsch..

  1. RAYLUV sagt:

    Da passt ja dieser Link wie die Faust aufs Auge:

    http://www.youtube.com/watch?v=kk2IsfiJp5w&feature=player_detailpage

    Vorsicht nach all den Kommentaren im Video, kann einem wirklich schlecht werden.

  1. RAYLUV sagt:

    Vorallem die vom Sender NTV voller Stolz praesentierte zweite Explosion die zuerst auf Youtube erschienen ist,ist die Krönung.Ein gefaketes zusammengeschnittenes Video das eine Explosion zeigt,wurde von NTV ohne mit der Wimper zu zucken gesendet.Das Video ist auch auf dem von mir davor geposteten Kommentar (Link).

  1. Abu Din sagt:

    Es ist schon erschreckend, für wie dumm sich die Menschen selbst halten. Ich sage bewusst, „Menschen selbst“, denn letztendlich sind die Instrumente (Politik und die Medien), die wir immer wieder beschuldigen für alles verantwortlich zu sein, ebenfalls von Menschen für Menschen.
    In dem wir uns also in unseren Medien und Ideologien unsere eigenen Lügen basteln, versuchen wir indirekt uns selbst von diesen Lügen zu überzeugen. Im Grunde ist die „Wahrheit“ nichts anderes als ein Konstrukt unserer wahrgenommenen Wirklichkeit, die eben gerade deshalb keine Wirklichkeit sein kann. Aber je mehr wir uns einreden, es sei eine Realität, desto mehr wird die Wahrnehmung auf diese Weise beeinflusst.

    So scheint es mir im 21. Jahrhundert, als ginge es darum, jegliche Religion als Feindbild zu konstruieren. Es wird versucht, Religion – egal welche – als Auslöser für Hass und Kriege zu zeigen. Überall auf der Welt, wo es Kriege gibt, sei angeblich die Religion das Hauptmotiv. Sogar der durch und durch politische Krieg in Palästina-Israel wird religiös argumentiert, wo doch theologisch gesehen der Judentum und der Islam die geringsten Probleme miteinander haben. Als würde das nicht reihen, werden auch schon die Weltkriege in der Vergangenheit „umargumentiert“, als seien sie religiös motiviert gewesen. 
Wenn es eben nicht der „Muslimische Terrorist“ war, ist es eben der „Christliche Terrorist“!? Dieser Eindruck wird zwischen den Zeilen geweckt. Ziel ist immer gleich: Die Religionen sollen als Quelle für Krieg und Terror wahrgenommen werden!

    Doch kein Terrorakt, Hass oder Krieg darf und kann nicht religiös begründet werden oder auf die Religion verschoben werden. Da es dutzende Bücher zu dieser Thematik gibt, möchte ich nicht näher drauf eingehen, sondern die Entwicklung, Religion als Feindbild darzustellen, in den Vordergrund rücken.

    Gläubige Menschen, die alle an einen Schöpfer glauben, und davon ausgehen, dass sie für ihre Taten Rechenschaft ablegen werden, sollten sich in der Tat Gedanken über diese Entwicklung machen.

    André Maulraux schrieb einmal, dass das 21. Jahrhundert entweder das Jahrhundert der Spiritualität sein wird oder es dieses Jahrhundert erst gar nicht geben wird. Unsere Gegenwart sollte also kein Schauplatz für religiöse Kriege oder Kriege gegen die Religion sein. Es sind gerade die religiösen und gläubigen Menschen, die sich Verantwortlich gegenüber ihrem Schöpfer und ihrer Umwelt fühlen, die dieser Entwicklung entgegenwirken müssen.

  1. asrsupporter sagt:

    Würden weniger Leute die bild lesen und sich selber Gedanken machen zu jeglichen interassanten Themen würden diesen "Nachrichten" über den Islam im Keim ersticken!!

    großes danke schön an Freeman

  1. Fatima sagt:

    Der Artikel ist fast ein Jahr alt, aber ich hol ihn mal angesichts der Ereignisse in Toulouse hoch.

    Ist da wieder der Geheimdienst am Werk? Die Sache stinkt....

  1. 2c*m=e sagt:

    Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten von Amerika,
    in den Bereichen des Handels und der Produktion, fürchten sich vor etwas.
    Sie wissen, dass es irgendwo eine Macht gibt, so organisiert, so subtil,
    so aufmerksam, so ineinandergreifend, so vollständig, so druchdringend,
    dass sie besser nicht laut sprechen, wenn sie sie verurteilen.
    (Präsident Woodrow Wilson)

    Es gibt zwei Arten, sich Geschichte zu betrachten. Die eine ist, das Geschehen der Ereignisse als mehr oder weniger isoliert und zufällig anzusehen, als Resultat der vorherrschenden Bedingungen der jeweiligen Zeit. Man könnte diese Ansicht die "Zufällige Betrachtungsweise von Geschichte" nennen. Dies ist die allgemeine Ansicht heutzutage, verbreitet von den Medien und Erziehungsanstalten.

    Die andere Art ist, einen Zusammenhang in den geschichtlichen Ereignissen zu sehen. Man könnte diese Ansicht die "Verschwörungstheoretische Betrachtungsweise von Geschichte" nennen. Bei dieser Ansicht geht man davon aus, dass geschichtliche Ereignisse eben in erster Linie nicht zufällig geschehen sind, sondern in vielen Fällen von langer Hand geplant wurden, mit einem bestimmten Endziel vor Augen. Diese Ansicht der Geschichte wird heutzutage gerne lächerlich gemacht und seine Verfechter als paranoide Spinner dargestellt. Oder eben als Anti-Semiten, wenn das Wort "Jude" auch nur erwähnt wird!

    Wer bei dem Wort "Verschwörungstheorie" bereits verächtlich abwinkt, sollte sich mal kurz J.F. Kennedys Rede anhören, die er hielt, kurz bevor er erschossen wurde. Darin stellt er klar, dass eine unsichtbare Macht die Welt bedroht und er des Volkes Unterstützung braucht.
    Geschichte wurde von Menschen geschrieben, und diese Menschen hatten nur zu oft ihre eigenen Interessen; und sie wurde von den Siegern und Machthabern geschrieben, nicht den Verlierern! Ich habe deswegen die 'historisch belegten' Fakten, also die von den heutigen Machthabern offiziell vertretenen, von den 'verschwörungstheoretischen' wenn er sich die Mühe macht,
    Ich behaupte, dass jemand, der sich bemüht, die Wahrheit herauszufinden, schon bald davon überzeugt sein wird, dass es genügend Indizien gibt, die zeigen: Es gibt eine Macht hinter den Kulissen, die das Leben der Menschen in allen Bereichen grundlegend manipuliert und deren Ziel es ist, die Menschheit zu versklaven unter einem Diktator, zu dem ein Adolf Hitler im Vergleich wie ein kleiner Schuljunge wirkt! Dieser Dikator ist I
    im Cristentum der Antichrist
    Im Islam Dajjal der einäugige Lügen Messias (das allsehende Auge).

  1. Wer einen Präsidenten töten kann, und damit den Vietnam krieg einläuteten, der nicht gewonnen werden konnte zu keiner Zeit, sondern das ziel war ihn nur in die Länge ziehen, denn es wurde nicht umsonst, abstruse übereinkünfte geschlossen, wie Hanoi nicht zu bombadieren, denn ansonsten wäre der Vietnam krieg anders ausgegangen, die CIA wusste ganzgenau, dass ganz Süd Vietnam voll von Vietcong war!

    Wer solch eine MAcht hat, den interessieren 3000 Zivilisten einen pups!
    Man musste nur einen Schuldigen finden, bei dem man nicht einfach einen Economic Hit Man hinschicken konnte um einen guten Deal auszuhandeln, man holte sich einfach den Feind den man selber aufgebaut hatte die al-CIAda die kannte man aus dem Afghanistan krieg gegen die Russen, und weil man die nach dem Krieg einfach hängen lies wusste man genau, dass die auf die USA nicht gut zu sprechen sind, ein Perfektes Feindbild, unsichbar wie die Vietcong und schlagkräftig wie eine Weltweit stehende Armee!

    Und jetzt kommt das GEBÜSCH ins spiel, denn es war klar dass er als Präsident ganauso unfähig war wie als Unternehmer, udn eine WIederwahl ausgeschlossen war, weil seine Politik zum arsch abwischen war, Papa GEBÜSCH zieht seine kontakte nach Saudi-Arabien und Afghanistan, und schon kamen 19 MEnschen nach Amerika die, später als Terroristen missbraucht wurden wie seiner Zeit H.L. Oswald, und schon hat man alle zutaten für einen Staatsstreich oder einen Krieg zusammen, dann muss nur noch die Gneräle mis spielen und schon hat man einen Krieg der niemals Gewinnen kann, udn unsummen an Geld und Menschen verschlingt! Die finazierung eines solchen Krieges ist nicht machbar, es sei denn man kommt billig an Rohstoffe wie Öl, wer das Öl kontrolliert kontrolliert die Welt, ohne Öl bricht die Komplette Weltwirtschaft zusammen, und das bringt den meisten Profit für den Staat Ferdal-goldmann, dazu noch die Kriegsschulden von den USA und deren Terror gesellen! In diesem zusammen hang macht man dann mindestens 60 billionen Euro pro jahr!!

  1. Wie schon erwähnt wurde bedeutet das Wort Islam "Frieden". Wie kann es also sein dass ein Mensch der den Islam gewissenhaft praktiziert andere Menschen oder geschweige denn sich seblst ermordet. Allein schon die Angst vor Gottes Strafen im Jenseits lässt einen Muslimen niemals zu so einer Tat hinreißen. Damit will aber nicht gesagt sein dass Muslime die perfekten Menschen sind und alles richtig machen. Nein jeder Mensch macht Fehler. Fehler die Gott uns verzeihen möge insallah. Auch dass in den Medien bei jeder Kleinigkeit sofort der Islam damit als Hauptschuldiger dargestellt wird, ist doch die reinste Medienhetze. Man hört nur den Namen eines Menschen der sich Islamisch klingt und macht sich schon in die Hosen.

  1. MG sagt:

    Sicher, das Risiko ist gering, bei einem Terroranschlag zu sterben.

    Aber es steigt: Schon im Folgejahr (wie im Bericht TE-SAT 2012 nachlesbar) waren in Deutschland z. B. die meisten Terroranschläge religiös motiviert - und das waren nicht etwa Buddhisten.

    Aus den Zahlen lese ich zudem heraus, dass "rechtsextremer" Terror verschwindend gering ist, und Linksextremer dagegen häufig ist.

  1. Yvonne sagt:

    Der Beitrag gefällt mir richtig gut. Er spricht mir wie man so schön sagt geradezu aus der Seele. Meist lese ich woanders über EU-Informationen aber deinen Blog werde ich mir merken.

  1. Frezze sagt:

    Vielen Dank für diesen Blog.. man fühlt sich als Moslem immer unwohler hier weil alle Medien sagen "du bist ein Terrorist" und einige Bürger glauben den Mist auch noch...