Nachrichten

Kanada will neue Militärbasis in Deutschland

Montag, 20. Februar 2012 , von Freeman um 09:00

Während die Deutschen einen neuen Präsidenten vor die Nase gesetzt bekommen, den sie nicht wählen können, hat Verteidigungsminister Thomas de Maiziere ein Stationierungsabkommen mit seinem kanadischen Gegenüber vereinbart. Kanada will ein sogenanntes "operationelles Unterstützungszentrum" aufbauen, um den globalen Einsatz seiner Truppen zu ermöglichen, welche dadurch in "Krisengebiete" schneller eingreifen können. Statt das fremde Truppen aus Deutschland abziehen, kommen noch mehr dazu und Deutschland entwickelt sich weiter zur logitischen Drehscheibe für alle NATO-Kriege.



Die Vereinbarung wurde während des Besuchs von de Maiziere in Ottawa getroffen. Die neue kanadische Basis wird am Flughafen von Köln-Bonn aufgebaut. Wie viele kanadische Soldaten dort stationiert sein werden ist noch nicht bekannt.

De Maiziere sagte bei einer Pressekonferenz, sein Kollege Peter MacKay und er hätten auch die Raketenabwehr für Europa diskutiert, die Zukunft Afghanistans und die nukleare Komponente der NATO-Verteidigung, Themen welche beim kommenden NATO-Gipfel im Mai in Chicago besprochen werden.

Nukleare Komponente? Heisst das, die NATO denkt über den Einsatz von Atombomben nach? Zur Erinnerung, auf deutschen Boden befinden sich mindestens 150 Nuklearsprengköpfe. Und welche Raketen muss die NATO abwehren? Ach ja, die imaginären aus Nordkorea und dem Iran. Es geht selbstverständlich gar nicht um eine Bedrohung und Umzingelung Russlands. Nein.

Ein vorübergehendes Logistikzentrum haben die Kanadier bereits in Deutschland aufgebaut, um ihre Truppen in Afghanistan zu versorgen. Diese befindet sich auf der amerikanischen Basis in Spangdahlem, Reinland-Pfalz. Mit Köln-Bonn soll diese eigenständig und grösser werden.

Kanada hat globale Ambitionen und will in den Kriegen der NATO eine grössere Rolle spielen. So war auch der kanadische Generalleutnant Charles Bouchard der Oberkommandierende des Angriffskrieges gegen Libyen, Operation "Unified Protector". Kanada stellte für den sieben Monate andauernden Krieg ab März 2011 635 Soldaten, sieben Kampfjets des Typs CF-18 Hornet, zwei Patroulienflugzeuge, zwei Tanker und zwei Fregatten zur Verfügung.

Der Ausbau eines Logistikzentrums in Deutschland steht im Widerspruch zur Absicht beider Länder, sich aus Afghanistan zurückzuziehen. Offensichtlich gibt es neue Kriege, welche die NATO vor hat zu führen und die Kanadier wollen ihren Anteil daran.

Verwandter Artikel:
Alle Kriege gehen von deutschem Boden aus

Eine Frage habe ich zu Gauck: Neben seiner Mitgliedschaft bei der Atlantik-Brücke, was ihn eigentlich völlig disqualifiziert, ist er noch weniger ein familiäres Vorbild wie Wulff, der angeblich eine aus dem Milieu geheiratet hat. Wer wird denn jetzt die "First Lady" von Deutschland? Seine Ehefrau, von der er seit 1991 getrennt lebt, oder seine Lebenspartnerin? Wird es Hansi Gauck, mit der er noch verheiratet ist, oder die Journalistin Daniela Schadt? Schliesslich gehört es zu den Pflichten eines Präsidenten als "Paar" zu repräsentieren. Aber diese Konstellation passt ja zur heutigen "politisch korrekten" Lebensform.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Lara Croft sagt:

    Wem es entfallen sein sollte. Wir haben keine Verfassung nach Artikel 146 des GG. Jeder der was anderes behauptet, lügt.
    1990 wurd bei der Wiedervereinigung der Artikel 23 des GG außer Kraft gesetzt. Was nicht anderes heisst das dieses Grundgesetz nicht mehr für diese Bundesländer gilt, anders gesagt Westdeutschland ist staatenlos. Ebenso gab es bei der Ernennung der ostdeutschen Bundesländer den Artilkel 23 des GG nicht. Daher ist diese auch nicht Rechtens.
    Somit ist das Grundgesetz der BRD ungültig weil nach Artikel 23 deren Bundeländern das GG nicht mehr seit 1990 gilt. Somit gelten die Gesetze der Weimarer Republik, was die letzte Verfassung auf deutschen Boden ist.
    Bis heute bestimmen die Besatzmächte USA, Frankreich, Großbrittannien wie ihre Besatzungsgebiet auf deutschen Gebiet sich zu verhalten hat.
    Und das Kanada nun auch in Deutschland stationiert werden will, ist schlichtweg illegal.
    es handelt sich hier wohl um den Willen der Besatzungsmächte Kanada in Deutschland zu stationieren. Unsere Politiker dürfen nur zustimmen und abnicken.

  1. Hulu sagt:

    Ja, Deutschland wird immer mehr zum Dreh- und Angelpunkt aller NATO geführten Kriege.
    Damit wird unser Land auch zur Zielscheibe eines Gegenschlages, eventuell auch eines atomaren!
    Es ist schon erstaunlich, dass die Bevölkerung das alles so hinnimmt. Aber uns wird ja ständig gesagt, dass die ausländischen Truppen zu unserem Schutz da sind und für viele Gemeinden ein lokaler und regionaler Wirtschaftsfaktor darstellen.
    Falls es zu einem größeren Krieg kommen sollte, ist aus Sicht der Allierten besser, ein nicht eigenes Land als Kampfregion zu haben. Wen interessieren da die zahlreichen Opfer, Hauptsache USA und GB bleiben vom kommenden Krief verschont.
    Auch viele Prophezeihungen sehen für deutsches Gebiet kein gutes Ende.
    So, wie sich die Dinge entwickeln, denke ich immer mehr ans Auswandern. Südamerika gefällt mir. Mein Spanisch wird immer besser...

  1. redlope sagt:

    Mir ist nur noch schlecht. Mein Magen dreht sich um und ich könnt den ganzen Tag kotzen. Was soll man denn tun? Schreibe mir die Finger wund im Web, aber das interessiert wohl höchstens die Stasi 2.0, die mich gleich in die richtige Schublade steckten kann. Demonstrieren? Ja, ich geh fast zu jeder einschlägigen Demo hier in Berlin. Aber, wen interessiert's? Und jetzt der SuperGAUck. Aua! Und solche Nachrichten wie die obige machen mich noch unfröhlicher. Sorry, wenn ich hier rumheule. Vor allem die Dreistigkeit und Chuzpe der Mächtigen, mit der sie ihre Agenda verfolgen, lässt mich erschauern. Sie machen sich nicht einmal mehr die Mühe, uns eine "Demokratie" vorzuspielen. Und das schlimme ist, die meisten der Mitbürger merken es immernoch nicht, halten für Gauck toll und die Griechen für faul.
    Man kann nur hoffen, dass uns das System bald um die Ohren fliegt - aber ich fürchte auch dann werden die Strippenzieher den Volkszorn auf die Politmarionetten lenken und selbst weiter die Strippen ziehen!

  1. ceks sagt:

    Was genau ist jetzt daran, dass der Gauck nicht mehr mit seiner Ehefrau zusammenlebt, so schlimm?

  1. Freeman sagt:

    Schlimm ist gar nichts, ausser er selber als Auswahl für dieses Amt. Es geht um die Frage, wer wird mit Gauck ins Schloss Bellevue einziehen? Seine Ehefrau, seine Geliebte, keine oder beide? Schliesslich war bisher immer ein Ehepaar dort und hat die BRD repräsentiert. Wer wird die "First Lady" in Berlin sein?

  1. 3DVision sagt:

    "Seine Ehefrau, seine Geliebte, keine oder beide? Schließlich war bisher immer ein Ehepaar dort und hat die BRD repräsentiert. Wer wird die "First Lady" in Berlin sein?"

    Vielleicht kommen noch ein Dutzend Ex-Jungfrauen aus Joughurtlawien,die auf ihr recht bestehen in Schloss Belle Vue einzuziehen....

    Wie kann man auf Besserung hoffen wenn immer nur Pöbel und Abschaum der oberen Etagen ans Ruder kommen?
    Wie Lara Croft schreibt es sei illegal was da abgeht.
    Ja klar ist es illegal,aber wenn wir anfangen uns Gedanken zu machen was illegal ist,mein lieber Schwalli.
    Ich kann nur sagen alles ist illegal,was am meisten illegal ist,ist dass diese
    Landesverräter und Landesverkäufer das sagen haben.
    Verteidigungsminister Thomas de Maiziere,treffender ist Verteidigungsminister Thomas de Misère.

  1. der_querkopf sagt:

    ich tuh langsam daran glauben, dass die angela me(h)rköl den wulff geopfert hat um die vielweibernde NWO Marionette gauck unauffälliger zu installiehren.

  1. LinQ sagt:

    Es geistert die Geschichte herum, das die FDP mit Koalitionsbruch gedroht hat, damit die Union Gauck akzeptiert. Hatte da jemand Angst vor Neuwahlen? Ein verwirrendes Hütchenspiel.
    Kanada macht Deutschland also zum wichtigen taktischen Ziel eines Angriffs. Na prima, dann macht es wenig Sinn im Kriegsfall die AKW´s abzuschalten, wenn wir sowieso mit taktischen Atomraketen angegriffen werden. Und wer hat das nochmal entschieden? Wenn Rußland ein Embargo gegen Deutschland wegen der Kriegsunterstützung ausspricht, dann wird es hier zappenduster, auch aufgrund der Ölverknappung. Soviel Strom kann Deutschland nicht importieren wie es dann bräuchte. Die Stromversorger rudern jetzt schon um eine stabile Versorgung zu gewährleisten und drohen ständig mit Blackouts. Wir werden sehen,...

  1. Gotti sagt:

    ...wird Gauck jetzt auch die Gelder für den europäischen Rettungsfond endlich unterschreiben - der sollte doch bis März unterschrieben sein und Wulff hatte dies ja verweigert - oder? War das vielleicht der Grund, dass man Ihn weg haben wollte?

  1. ob verfassung oder nicht, wir können nicht mal den präsidenten wählen. ob ex frau oder nicht, alles pro nwo.
    das beste für deutschland wäre nur, wenn ron paul eine herausragende chance bekommen könnte!
    us einwirkende aussenpolitik ist für deutschland wichtiger als gecastete innenpolitik!
    warum sind die natoleutchen gerne in germoney? weil deutschland perfekte ordentliche arbeit leistet und büro-organisation in kriegszeiten ist verdammt wichtig.die deutschen haben eine super logistikkette und da können andere länder nur lernen.
    da kanada der queen gehört, ist es ein befehl englands/nwo. wer glaubt kanada sei frei, irrt.
    könnt ja mal press for truth fragen.

  1. drdre sagt:

    Wie schon hier zu lesen ist, endlich ist ein Präsident gefunden der auch den ESM Vertrag und damit den Ausverkauf Deutschlands mit unterschreiben wird. Wenn es um Vorteilsnahme geht , die man ja dem Herrn Wulf vorwirft, dann müssten auch einige Abgeordnete des Deutschen Bundestages sofort den Hut nehmen. Auch Herr Gabriel sonnte sich ja im Geldsegen des mit Wulf befreundeten Filmproduzenten. Auch Herr Beck war involviert. Auch liegen Gerüchten zu Folge Berichte über Herr Chem Ötzdemir einige Vorteile angenommen zu haben vor.
    Also hier wird mal wieder mit zweierlei Mass gemessen. Richtig ist, dass sich Herr Wulf im eigenen Lager Feinde machte und somit die Bild den Startschuss erhielt diese Vorteilskampagne loszutreten. Die unglücklichen Entscheidungen des Herrn Wulf,darauf zu reagieren gaben dann den Ausschlag für das Aus.
    Nun haben wir den Wanderprediger Gauck und seine Einstellung zur Occupy Bewegung kennen wir ja zur GEnüge. Seine Bezuege zum Neokapitalismus ist ja hinreichend auf Grund seiner Aussagen bekannt. Wenn Herr Gabriel davon spricht, dass ein Grossteil der Deutschen ih haben wollen, dann kann man dies wohl bei ca.45 Prozent nicht so sehen. Dies ist noch nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung. Auch komisch, dass man sich so schnell über Gauck einig wurde. Aber wenigstens kann Frau Merkel erst einmal mit der FDP so weiterwurschteln wie bisher. Der Bürger wird schon zahlen müssen.
    Nun, dann viel Spass uns allen mit dem neuen Bundespräsi.

  1. qwerasadf sagt:

    Als damals zwischen Wullf und Gauck "gewählt" wurde, haben die Medien viel Werbung für Gauck gemacht und versucht Sympathien für ihn zu gewinnen (Spiegel Titelbild usw. wisst ihr noch?) Ich hatte mich damals wirklich gewundert, da ja Wulff bei den Medien auch sehr beliebt war.


    Aber anscheinend muss jetzt Gauck doch schneller ran als geplant, vielleicht wird er da oben plötzlich dringend gebraucht für irgendwelche Notstandsgesetzte oder ähnliches. Wahrscheinlich wird etwas passieren (Iran? Syrien?) wofür man ihn jetzt brauchen wird.

  1. Chang sagt:

    @Gotti absolut ins schwarze getroffen! Tja die guten, reichen Machtmenschen positionieren sich jetzt schon mal bevor das inszenierte Drama von statten geht! Es wird Hüttchenspiel gespielt und sie haben schon etliche Hüte unter sich und wir rennen vor diesen Hüttchenmonstern nicht mal davon weil wir schon resignieren! Spätestens wenn wenn wir verstehen lernen das viele unzählige kleine einzelne Hüttchen einen richtig mächtigen Hut abgibt fängt es intressesant zu werden aber bis jetzt geht es uns noch zu gut - wir brauchen leider griechische Verhältnisse um aufzuwachen!! Und noch ganz wichtig gerade Deutschland wird besonders stark kontrolliert weil von dort die grösste Gefahr ausgeht - vergesst nicht Eure Ahnen - ihr habt immer grosse Geister und Denker herausgebracht! Das ist auch der Grund wieso besonders Euch sie so in Schach halten wollen und mit Medien zudröhnen denn wenn dieses Volk erwacht dann segne Gott!!! Dann geht was ab Leute das sag ich Euch und das könnt sogar Weltbewegend werden! Übrigens das ist auch der Grund wieso ihr in den 1. und 2. Weltkrieg hineingetäuscht wurdet! Das war alles Plan - also habt keine Angst es am Ende des Tunnels scheint schon das Licht!!! Vertraut Euch und steht auf!!!!

  1. Gustav sagt:

    Genau Gotti - cooler Name - und diese Beseitigung von Wulff war auch eine Warnung an alle anderen Politiker: "Schaut her, wie viel Macht wir haben, was wir mit Wulff gemacht haben, das können wir mit jedem von euch machen, der nicht spurt, der es wagt seinem Gewissen zu folgen, der nicht bereit ist unsere Befehle zu befolgen." Was man Wulff angehängt und anschliessend durch eine mediale Hetzkampagne aufgebauscht hat, das hätte man auch dem besten aller Politiker noch anhängen können.

    Der Trick ist folgender: Um an die Macht zu gelangen, muss man seine Hände schmutzig machen, und sobald man sich schmutzig gemacht hat, ist man auch erpressbar. Daher wiederhole ich hier, was ich schon öfter gesagt habe: Traut niemals einem Politiker, über den die Medien positiv berichten. Je negativer die Berichte sind, desto vertrauenswürdiger ist ein Politiker. Negativ sind die Berichte eben dann, wenn ein Politiker den Eliten im Weg steht, und gerade dann sollte man ihm vertrauen.

    Stellt euch mal vor, Freeman wäre in der Politik, wie die Medienberichte da wohl aussehen würden. Man würde ihn mit schmutzigen Lügen bombardieren wie nie zuvor einen Politiker in der Geschichte, und wenn diese Rufmord-Kampagne noch nicht genug wäre, um die Sheeple gegen ihn aufzuhetzen, dann würde er wohl so enden wie JFK.

    Man kommt hier zu dem etwas ernüchternden Fazit, das da lautet: Traut einem Politiker nur, nachdem man ihn entweder abgesetzt oder ermordet hat. Mit einem Politiker, der positive Medienberichte bekommt, kann etwas nicht stimmen.

    Auch Kanada ist ja Mitglied des Commonwealth, und wenn ihr kanadischer Staatsbürger werden wollt, dann müsst ihr einen Eid auf die satanische Königsfamilie ablegen. Schon aus diesem Grund könnte ich niemals nach Kanada auswandern. Eher würde ich mich in einen Vulkan stürzen, als einen Eid auf diese Ausgeburt der Hölle zu leisten.

    Bekanntlich wird England von der City of London gesteuert, und die City of London wird von den Rothschilds kontrolliert. Deutschland hat nach dem Zweiten Weltkrieg nie einen Friedensvertrag unterzeichnet, ist also nach wie vor okkupiertes Territorium, wenn ich mich nicht irre. Und da die Queen Kanada kontrolliert, könnte man es auch so formulieren: Die Rothschilds haben ihrer kanadischen Kolonie die Anweisung erteilt, kanadische Truppen auf nach wie vor okkupiertem reichsdeutschem Territorium zu stationieren.

    Es war immer die Kriegsdoktrin der NATO gewesen im Falle eines Konflikts mit den Russen einen sowjetischen Vorstoss auf deutschem Territorium mit taktischen Nuklearwaffen zu stoppen, und zwar basierend auf der Philosophie eines nuklearen Erstschlages. Ihr müsst wissen, dass es neben den grossen Atomraketen auch nukleare Artillerie, nukleare Minen, nukleare Boden-Luftraketen und nukleare Torpedos gibt.

    Die deutsche Bevölkerung wäre dann gewissermassen ein bedauerlicher Kollateralschaden. Aber das medial indoktrinierte Publikum hat sich an solche bedauerlichen aber leider unvermeidbaren Nebeneffekte ja längst aus dem Irakkrieg gewöhnen können. Und ich bin mir sicher, dass der Rest der Welt keine Träne über die atomar verseuchten deutschen Kinder vergiessen würde - bei den Kindern im Irak tut sie es ja schliesslich auch nicht.

    So long.

  1. Chang sagt:

    @Gustav - gut gebrüllt Löwe :)) Aber vergesse nie das der Verstand immer kalt und berechnend ist und darum können diese Machtmenschen auch so mit uns herumspringen weil sie ihre Emotionen und Gefühle total ausgeklingt oder unterdrückt haben! Unser Herz ist stärker und mächtiger als alles auf dieser Welt! Wenn wir auch beginnen immer mehr alles nur über Gedanken zu steuern werden wir auf die Länge nicht anderst als Sie! Lasst sie ihre satanischen Päkte schliessen den sie müssen am Ende auch Selbst dafür gerade stehen!!! Und diese Verträge schmorrend ertragen! Ich glaube keiner von uns möcht nur annähernd sich diese Höllen bildlich ausmalen!! Und das ist auch besser so! Unsre Sehnsucht nach Freiheit, nach wahrer Liebe, nach Frieden und Menschenrecht wird Kraft genug in sich haben eine Weltrevolution auszulösen! Denn Licht gewinnt immer! Nichts ist stärker als das Weiche und nichts ist weiter als das Licht! Eine kleine Kerze kann einen ganzen Raum erleuchten. Mann sagt: Ein gefällter Baum macht mehr Krach als ein stiller nachwachsender Wald! Es kommt alles wie kommen muss! Es wird alles am Ende seine Ordnung finden!! Und zum Abschluss noch:
    Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
    Molière!
    Und das ob wir krank, oder klein, oder dünn, oder still oder wie auch immer sind - alle haben genau die Talente die es braucht für den grossen Tag!!! Aber tut etwas!!! Und wenn es nur der kauf eines biologischen umweltfreundichen Apfels ist!!!!

  1. m. sagt:

    Kanada?

    "Alle Gesetze in Kanada werden im Namen des Monarchen erlassen.

    Folgende Worte, die so genannte Verfügungsformel, bilden stets einen Teil eines vom Kanadischen Parlament erlassenen Gesetzes: „Ihre Majestät erlässt deshalb nun Folgendes im Namen und mit dem Einverständnis des Senats und des Unterhauses von Kanada.“


    ...seit dem 6. Februar 1952 wird Königin Elisabeth II. (von England), o f f i z i e l l als Königin von Kanada (engl. Queen of Canada, frz. Reine du Canada) bezeichnet."

  1. Der BRD-Systemling Gauck ist IM-"Larve"... ist ne Lachnummer und auch nur kurze Zeit der Präser der warmen Herzen!Er ist Atlantiker, für die Neue(A-)soziale Marktwirtschaft der Merkel.Wir werden sehen wenn er richtig durchleuchtet wird krachts gewaltig!
    Wir werden bei der "Wahl" wieder eine riesige Farce erleben.....Kein Politiker in der Schein-Republik BRD wurde bis jetzt auf eine wichtiges "Amt" gewählt der nicht einen dunklen Fleck auf der Weste hatte!Die Besatzer haben da insgeheim auch noch immer ein Wort mitzureden! Alles in der BRD ist Illusion/Maya!!!!!NWO läßt grüßen.

  1. KÖLN - Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) stößt mit der Bereitstellung des Köln/Bonner Flughafens für das kanadische Militär auf Widerstand.

    Der Chef des Flughafens, Michael Garvens, hat sich dagegen ausgesprochen, dass die Streitkräfte des Nato-Partners den Airport künftig als Drehkreuz für den Lufttransport nutzen können. «Im Hinblick auf die damit verbundene zusätzliche Lärmbelastung vor allem zur Nachtzeit lehnen wir die Pläne ab», erklärte Garvens am Mittwoch.

    De Maizière hatte die Verlagerung am Dienstag mit seinem kanadischen Kollegen Peter MacKay in Ottawa vereinbart. Bisher nutzen die Kanadier als Drehkreuz für den Lufttransport bei Auslandeinsätzen die US-Basis im rheinland-pfälzischen Spangdahlem.

    «Eine Verlagerung von Nachtflügen aus der weniger dicht besiedelten Eifel in den Ballungsraum Köln-Bonn ist hier in der Region nicht vermittelbar», sagte Garvens. «Es passt nicht zu unserem Bestreben, die Lärmbelastung der Anwohner so gering wie möglich zu halten.» Deshalb werde der Flughafen an die kanadischen Streitkräfte und das Bundesverteidigungsministerium appellieren, ihre Pläne zu ändern.

    Am Flughafen Köln/Bonn sind rund um die Uhr Flüge möglich. Um die Nachtflugerlaubnis gibt es schon seit geraumer Zeit heftige Diskussionen. Zuletzt hatte eine vorübergehende Verlagerung von Frachtflügen der Lufthansa nach Köln/Bonn Anwohnerproteste ausgelöst. Diese Maschinen sollen ab Ende März wieder ab Frankfurt starten - allerdings tagsüber, denn seit vergangenem Oktober gilt am größten deutschen Flughafen ein Nachtflugverbot.

  1. Dann heisst es bald Köln-Bonn21.
    Mit Dauerprotesten...und KÖLN hat einen grossen Einzugsbereich....

    Die De Misere...erweist sich eben einmal mehr als Vasall der NWO...ein Sachsensumpf-Verdränger.Einer mit 'ner fleckigen Weste!

  1. LinQ sagt:

    @Gustav:
    Freeman hat zu Recht seine Fangemeinde, aber auch einige Hater überall in diversen Boards, die Freeman als Hetzer, Lügner und VTler hinstellen wollen. Interessant ist nur, das die Hater sowohl ASR als auch "Qualitätsmedien" als Quelle torpedieren. Der gemeine Verschwörungstheoretiker darf nämlich keine Qualitätsmedien als Quelle angeben, weil sie laut VTler ständig lügen sollen. Also gar keine Quellen angeben? Dann jaulen sie erst Recht. Und sie jaulen nicht nur aus Überzeugung, sondern weil es ihr JOB ist, alternative Medien als verlogen hinzustellen. Und diese Hater sind überall verteilt wie die Stasi. :)
    Viele von denen haben extra einen Account angelegt.
    Ich habe mich schon sehr oft mit solchen Hatern duelliert, und sie versuchen als erstes unsere Quellen zu diffamieren, egal ob Mainstream oder alternativ. Verschwörung ist schliesslich nur eine Theorie und sie existiert nur in den "wirren Köpfen arbeitsloser Spinner". Und die jährlichen Bilderbergertreffen sind nur ein gemütliches Kaffeekränzchen unter Freunden, die mit der kommenden Weltpolitik nichts zu tun haben. Politik ist reiner Zufall, nichts wird da vorab entschieden, es wird nicht geplant und agiert sondern nur re-agiert.
    Ja nee, ist klar.
    Ich habe festgestellt das immer mehr Menschen beginnen das System kritisch zu hinterfragen, und darum rüstet das System auf. Mit Schnüffelgesetzen, Schnüffelsoftware und Propagandaarbeit im Internet.

    Lieber Freman, mach bitte so weiter!

  1. beachboyzz sagt:

    Canada ist den USA hoerig, nicht England. Die Engl.Koenigin ist nur ein Titel-'Kopf' der Regierung...das kanadische Militaer ist jetzt schon so unter der Befehlsstruktur der USA, dass mann von einem abhaengigen, nicht-souveraenen Staat sprechen muss. Aber, darf ich vorstellen wer der wirkliche Don der kanadischen Regierungs-gang ist: Steven Harper. Der Primeminister.( Wie Tante Merkel hier.) Ein Washington-trainierter, aggressiver USA fan.
    Und Peter McKay ist ein ehemaliger Waschmaschinenverkaeufer und Footballspieler und bekannter Verraeter aus der Provinz Nova Scotia. Ich bin aus der Ecke. Beide sind ein nationales Unglueck fuer Kanada und die Welt.

    Kanada ist unter der Fuchtel dieser unreifen Buben durch tricks und illegale Aktionen, die ich als Kanadier selbst aus naechster Naehe miterlebt habe. Die militaerische Expansion Kanadas ist nur aus der Ideologie dieser kanadischen neolib US-Republikaner entstanden. Die kanadische Bevoelkerung ist zum groessten Teil in Opposition zu solchen Machenschaften. Weep with me, folks. Aber das heisst nicht dass alles zu spaet ist - auf keinen Fall. Occupy zB ist auch im eisigen Kanada eine grosse Bewegung.

    Deutschland ist in vieler Hinsicht leider immer noch Washington-hoerig, und es ist hoechste zeit aufzuwachen, denn das US-Schiff sinkt...die USA benutzen Kanada's Armee als eine Handlanger-Truppe, wie in Afghanistan, und das ist der wahrscheinlichste Hintergrund der Koeln-Plaene...

    Die westliche Presse, well, traurig aber wahr...aber: Seht mal 'Democracy Now' mit Amy Goodman aus New York an, dann koennt ihr sehen was 'Presse' sein soll...und Hoffnung schoepfen! Alles ohne Profit, voll auf Idealismus gebaut. Soetwas koennen wir hier in Deutschland auch haben!!

    Was kann mannn tun? Alles was mann tun kann. Hoert auf, die Wahrscheinlichkeit eurer Unwirksamkeit zu erwaegen. Statt dessen seid kreativ und visuell ( photo/film) in der Aktion, auch kleine Aktionen sind wirksam. Das einzige was nicht wirkt, ist der Satz: Was kann ich denn machen?!
    Denn das nimmt dir die Macht weg.

    Gut ist wenn mann's tut.
    Und dann macht das Leben wieder Freude!
    Hasta la victoria sempre!
    Peace and Love for All.

  1. Ella sagt:

    @beachboyzz"
    Umgekehrt wird ein Schuh draus.

    Kanada ist unter den Gesetzen des Commenwealth und der City of London genau wie US. Coperation in D.C. Australien und Neuseeland.

    Sie tun was diese Sagen, obwohl kanadische Buerger kritischer sind als z.B. die US Amerikaner die ich kenne sind sie trotzdem stolz auf ihre Queen und durchschauen nicht die Machtstrukturen hinter den Kulissen.


    Die Kanadier sind ziemlich unkritisch was den Einsatz von Soldaten, in Kriegsgebieten wie Afghanistan betrifft.
    Ich habe noch keine grossen Demos gesehen gegen den Einsatz kanadischer Soldaten, in Kanada.

    Am kritischsten sind wohl die First Nations, die sich z.B. wenn es um Highways ueber indianische
    Friedhoefe ging auch schon gegen die kanadische Armee zur Wehr gesetzt haben.

    Ich mag die Kanadier und meine besten Freunde sind Kanadier, doch dies musste mal gesagt werden.